BBS Wirtschaft Worms wird 'Grenzenlos-Schule'

Pünktlich zum Nikolaustag erhielt unsere Schule vom World University Service (WUS) die Auszeichnung zur „Grenzenlos-Schule“. Seit dem letzten Schuljahr nimmt Viktoria Ereiser regelmäßig an Lehrerfortbildungen zu Globalem Lernen teil, die von „Grenzenlos“ angeboten werden. Dabei begleitete sie bereits Lehrkooperationen zu den Themen „One World – One Life – faire Textilproduktion“ und „Faire Fußballproduktion“ von Venuste Kubwimana aus Ruanda und Maryam Sultan aus Pakistan. Ahmed Azza aus Marokko führte in einer Lagerlogistik-Klasse einen Workshop mit Planspiel zum Thema "Elektroschrotthandel zwischen Europa und Marokko“ durch (Bericht weiter unten auf dieser Seite).

Unseren Kurs unterstützt auch die Stadt Worms. Der Beigeordnete Waldemar Herder betonte in einer kurzen Ansprache die Wichtigkeit der Verknüpfung von Globalisierung und Internationalisierung mit praxisbezogenem Unterricht. Im Rahmen des Globalen Lernens werden wir unsere bereits bestehende Partnerschaft mit der Nyange Secondary School (ehemals École Secondaire Pédagogique de Nyange), einer berufsbildenden Schule im Ngororero District in Ruanda, vertiefen.

Lesen Sie auch die Berichte des Nibelungen Kuriers und der Wormser Zeitung.

4. Bedwarmer-Curling-Cup

"Die Mannschaft spielt heute voll auf Sieg", kommentierte Teamchef Frank Puschhof den ersten Bettpfannen-Stoß des Teams der BBSW Wirtschaft Worms, ausgeführt durch Team-Neuling Susanna Zülch. Bei sehr kalten Minusgraden in der Nibelungenstadt trat das Team mit zwei neuen Spielern beim 4. Wormser Bedwarmer-Curling-Cup an. Drei der vier Teammitglieder reisten am frühen Nachmittag aus Mainz mit vergleichsweise tropischen Temperaturen an, sodass sich ein Spieler kurzfristig noch eine Winterjacke kaufen musste, bevor mit einem souveränen Sieg ins Turnier gestartet wurde. Insgesamt konnte sogar ein Pokal gewonnen werden, der auf dem Teamfoto begutachtet werden kann. Neben dem Nibelungen Kurier berichtete auch die Wormser Zeitung.

EK 17a gestaltet Schaufenster neu

Dass der Herbst mehr ist als nur Halloween, zeigt die aktuelle Schaufenstergestaltung der Einzelhandelsklasse EK 17a. Einladend geschmückt lässt sich offensichtlich auch der wettermäßig triste Herbst in ein warmes Kleid hüllen. Schauen Sie sich gerne einmal das Schaufenster beim Saal 111 an und lassen Sie es auf sich wirken!

Sehr gute Abschlussprüfungen durch Schüler der BBS Wirtschaft

Die Sparkasse Worms-Alzey-Ried und die IHK Rheinhessen haben die besten Prüflinge im Gebiet Rheinhessen ausgezeichnet: insgesamt 27 Prüflinge (von 506 Prüflingen insgesamt) unserer Schule haben die Abschlussprüfung mit der Note "sehr gut" abgelegt. Einige davon wurden sogar mit dem Sparkassenpreis "Azubimax" mit einem Pokal sowie einem Geldpreis ausgezeichnet. Dies waren im Verkäuferbereich Verena Kluß (1. Platz, ALDI Süd) sowie Manuel Nock (1. Platz, Netto Markendiscount) sowie Caroline Zeiger (2. Platz, BackFactory Marian Mertes). Weitere Auszeichnungen gingen an Kristin Gummelt und Marius Kuhn (beide Media Markt Worms), Yannick Holler (ALDI Süd) und Jessica Wolf (Deichmann SE). Aus dem Bereich "Kaufmann/-frau im Einzelhandel" erhielt Marina Knorpp (Edeka Bruder) den "Azubimax" als Drittplatzierte, weitere Auszeichnungen gingen an Brandon Keller (Obi GmbH & Co) sowie Thomas Bösing (Fristo Getränkemarkt, Westhofen). Bei den Industriekaufleuten gab es eine Auszeichnung für Lisa Weber (Nestlé, Osthofen), bei den Bankkaufleuten waren Florian Meyer sowie Christopher Einsfeld (beide Sparkasse-Worms-Alzey-Ried) erfolgreich.

 

 

Zahnmedizinische Fachangestellte der ZFA 16 informieren sich auf der Dentalmesse in Frankfurt

Die Klasse ZFA 16 machte sich zusammen mit ihrer Lehrerin Susanne Leukam am 10.11.2017 auf nach Frankfurt zur Dentalmesse ID Infotage dental. Mit 6100 anderen Besuchern verschafften sich die Schülerinnen bei 261 Ausstellern einen Überblick über aktuelle Entwicklungen. Viele interessante Produkte wurden vorgestellt und so manche Probepackung ergattert – Füllungs- und Abformmaterialien, Teile der persönlichen Schutzausrüstung, Fachzeitschriften, Prophylaxe-Material und vieles mehr. Auch die Ausbildungspraxen und die Berufsschule profitieren von den neuen Erfahrungen.